#1

Der Plot von Solonia 17

in Vergangene Veranstaltungen 20.09.2017 20:53
von Solonia Orga • 35 Beiträge

Risol

Risol ist tot und noch immer fehlen ein paar Puzzleteile im Gesamtbild. Sicher ist, dass er Gregorian zwang durch die Strigoi Blut sammeln zu lassen. Ebenso hieß er Ansbert und seine Männer Erz zu rauben. All diese Ressourcen flossen in die Erschaffung und Aktivierung eines Portals, das fünfzig Jahre in die Vergangenheit führte. Da Risol sein Leben aushauchte war es Rank der an seiner statt ging. Mit sich führte er den schwarzen Stein, den Risol von Lenara erhalten hatte und der dem Drachen seine Erinnerungen wiedergab. Rank sollte das letzte Drachenei mit Macht erfüllen, um den noch unbekannten Plan der Drachen voran zu treiben. Von Merilas Adlerfeder indes, der zuerst von den Ansbertianern befreit werden musste und der infolge die Erschaffung der "Schwarzen Waffen" voran trieb, fehlt jede Spur. Offiziell hat Dogeressa Melissa Frejigd alle beteiligten Helden zu Drachentötern ernannt. Doch es bleiben Zweifel ob das, was getan wurde, richtig war.

Seleyana

Die Strigoi die zuerst für Vampire gehalten wurden, stellten sich bald als Geschöpfe Gregorian's heraus. Vor über 30 Jahren war es eben jener der seine Frau mit einer drallen Magd betrog. Die unglückliche Gattin verfluchte alle untreuen Männer und nahm sich das Leben. Folgend erhob sie sich als ruheloser Geist, der darauf sann alle Männer (ob untreu oder nicht) zu töten. Gregorian wandte sich an Almenos' Vater und Savenius, um den Geist in einen eigens dafür geschaffenen Stein zu sperren. Doch im Kampf wurde der Stein beschädigt und der Geist drohte wieder freizubrechen. So stieß Gregorian sich den Stein in den Leib und wurde von seinen Mitstreitern begraben.
Erst ein gutes Jahr später konnte sich der nun vom rachsüchtigen Geist beherrschte Gregorian wieder befreien. Er sann auf Rache an jenen die ihn scheinbar so schmächlich im Stich gelassen hatten. Somit erschuf er mit Seleyana, der Frau von Savenius, die erste echte Strigoi. Für drei Jahrzehnte war sie durch Blut an Gregorian gebunden und durfte sich ihrer Familie nicht mehr nähern.
Erst im Jahr 1010 war es die junge Mystral Lyra, die sich mit Seleyana anfreundete und mehrere Recken dazu ermutigte ihr zu helfen. Auf von Seleyana entwendeten Schriften wurde der "Ritus von Sharak'ma" entschlüsselt und rekonstruiert, um Gregorian als Herrn der Strigoi herauszufordern. Durch eine kluge Auslegung der Regeln konnte Gregorian letztlich von seinen Untergebenen abgeschnitten und der rachsüchtige Geist aus ihm vertrieben werden. Der Geist ruht nun in einem unbeschädigten Stein. Gregorian ist wieder er selbst, wenn auch ohne Erinnerungen. Seleyana konnte endlich ihren Savenius in die Arme schließen. Allerdings blieb ein Wermutstropfen. Seleyana bleibt eine Strigoi, auch wenn die Macht Gregorian's nun auf sie übergegangen ist. Zudem wussten die Recken um den schlechten Gesundheitszustand von Savenius und es musste eine schwere Entscheidung getroffen werden.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Stephan Buhl
Forum Statistiken
Das Forum hat 69 Themen und 272 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen