#1

Der Plot von Solonia 16

in Vergangene Veranstaltungen 14.10.2016 15:26
von Sven Ohlendorf • 157 Beiträge

Das Turnier

Zu Ehren der Dogeressa von Amerion richtete König Gernot in der Dorn-Au ein Turnier aus. Den Schwertkampf konnte ein Kämpfer aus den Reihen der Greifenhexer für sich entscheiden. Der Sieg im magische Zielzaubern ging an einen Recken der Gemeinschaft Galladoorn. Das Bogenschießen musste abgebrochen werden als einer der Teilnehmer ein Attentat auf den König verübte. Doch es schien der Schurke wurde, so wie manch anderer, magisch beeinflusst. War die anwesende Dogeressa eine magisch begabte Hochstaplerin? Und welche Ziele verfolgte sie wirklich?

Der Fluch

Der tatsächliche Zweck der Anwesenheit in der Dorn-Au war des Königs Verzweiflung. Nachdem er Monate geforscht hatte wusste er immernoch zu wenig über einen Fluch den ihm sein verstorbener Bruder Therion offenbart hatte.

88 Jahre zuvor, im Jahre 921, war es Kor'Nemeth gewesen der als damaliger Wächter der Elemente einem scheinbaren Wahnsinn verfallen war. Als er vom ersten Auen-König, Nivenjon, konfrontiert wurde, zog er sich in die von den Lichtelfen geschaffe Macht der Träume zurück, um dort über eine alternative Macht als die der Elemente zu verfügen. So hoffte Kor'Nemeth eine Vision abzuwenden die das kommende Ende seiner Blutlinie durch die Elemente prophezeite. Doch die Macht der Träume entzog sich seinem Zugriff und setzte ihn gefangen. Da der Ursprung des Fluchs in der Macht der Träume selbst lag konnten die Elemente keinen direkten Einfluss darauf nehmen. Sie konnten nur verhindern dass der Fluch die Traumwelt mit der Realität verschmolz. Dazu wurde König Nivenjon aufgetragen einen Blutsverwandten Kor'Nemeth's zu opfern, was Solonia jedes Mal 33 Jahre Frieden verschaffte. Kor'Nemeth erkannte später dass es eine selbst erfüllende Prophezeiung war. Erst sein Handeln führte die Ereignisse herbei die seine Blutlinie beenden würden.

So erschien vor den versammelten Auen-Herren der Vollstrecker der Elemente, um dem König anzukündigen Ceara in zwei Tagen zu holen. Denn wie sich heraus stellte war die Tochter des Grafen der Ross-Au die letzte der Blutlinie und bereits zu ihrer Geburt mit dem Mal der Elemente versehen worden. Für den König stand viel auf dem Spiel, da er nicht wusste wo Ceara war und die bisherigen 33 Jahre noch lange nicht abgelaufen waren. Erst später wurde klar dass Risol dem Albtraumweber einen Weg in die Macht der Träume gerissen hatte und das Unwesen nun die Kontrolle über die Globule hatte. Durch diese Veränderung der Machtverhältnisse wurde der Fluch beschleunigt und selbst eine Opferung Ceara's konnte nicht mehr garantieren Solonia länger vor einer Verschmelzung zu bewahren.

Schließlich erschien ein Mädchen mit grünem Haar, welches sich als Tochter all jener zu erkennen gab, die 999 bei der Neuerschaffung des Strom des Lebens anwesend waren. Ihre „Eltern“ tauften sie auf den Namen Lenara. Da die Elemente keinen Ausweg mehr sahen als Ceara zu opfern, war es Lenara's Aufgabe für den Strom des Lebens in die Geschehnisse einzugreifen. Sie wies den tapferen Helden den Weg zu vier Glyphen der Elemente, die im Schwert des Königs aufgenommen wurden. Mit allen vier Glyphen wandelte das Schwert seine Form und fungierte als Schlüssel für eine alte Gruft, in der ein Spiegel zusammen gesetzt und der Weg in die Macht der Träume geöffnet werden konnte.

Dort konnten alle Traumgespinste zerschlagen und der Albtraumweber besiegt werden. Die vier Glyphen gingen auf vier opferbereite Recken (Rank, Sebastian, Silberfuchs und Darkesh) über, die mit dieser Macht in das Herz des Traumes gingen und dort mit Kor'Nemeth zusammen den Fluch endlich brachen. Kurz bevor der Vollstrecker der Elemente Ceara holen konnte, kündeten ihm die Elemente vom gebrochenen Fluch und er entschwand im Guten. Für die vier Glyphenträger endete der Bruch des Fluchs mit dem Tode und nur große Anstrengungen ihrer Mitstreiter konnten sie zumindest teilweise wiederherstellen. Der König der sich dem Vollstrecker in den Weg stellte wurde all seiner Magie beraubt und es scheint sich keine Besserung dieses Zustands einzustellen.

Lenara ist mit der Macht Risol's, die in der Macht der Träume verborgen war, in den Strom des Lebens zurück gekehrt.
Wer weiß welche Rolle sie noch zu spielen hat...

Ceara indes scheint endlich in Sicherheit zu sein. Doch kann jemand der so stark vom Schicksal gezeichnet ist wirklich jemals ein ruhiges Leben führen? Und wessen Stimme war es die Kor'Nemeth einst vom Ende seiner Blutlinie kündete?

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Stephan Buhl
Forum Statistiken
Das Forum hat 69 Themen und 272 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen