#1

Der Beginn der zweiten Kampagne

in Das Archiv des Tylon von Alkalsa - Chronik 15.03.2015 20:27
von Sven Ohlendorf • 157 Beiträge

Was bleibt also nach all dem Krieg und der Zerstörung? Es bleibt das Leben! Und dieses hohe Gut liegt mal um mal in den Händen unbekannter Helden. Ein Held hat sich geopfert um der neue Lebensstrom zu werden, doch wurden die Elemente aus ihrer Verankerung gerissen. Die elementare Ebene ist als "Zerbrochene See" bekannt geworden und seit Jahren herscht großer Hunger in Solonia, da kaum etwas wachsen will. Die Elemente verhalten sich völlig willkürlich und immer wieder kommt es zum spontanen Auftreten von Mindergeistern.

- Im Jahre 1000 schickt sich Melissa Frejigd an das Erbe ihres Vaters als Dogeressa anzutreten. Sie wird nur mit knapper Mehrheit der Vertreter der Stadt eingesetzt und sieht sich mit einem drohenden Bürgerkrieg konfrontiert. Unter ihren Feinden wird Melissa als die "Metze von Amerion" bekannt.

- Seril zieht sich führerlos bis nach Ylos zurück und hält dort die Grenzen zum großen Wald. Ansbert regiert dekadent in seinem Stadtstaat "Ansbertia" und arrangiert sich mit den serilischen Überbleibseln. Der Wiederaufbau von Groß Alkalsa beginnt (mal wieder).

- Auf der "Wachtinsel" (nordwestlich von Amerion) entschwinden mehrere Clans. Ebenso wird das geheimnisvolle Pangie nicht wiedergefunden. Unter den wenigen die zurückbleiben wird von einem "Ort hinter dem magischen Kreis" gesprochen. Vom Lande Badur wird geflüstert.

- Die "Zwölf Auen" (seit 997 ohne König) werden nur noch von vier der ehemals elf Auen-Herren verwaltet. Das Gesetz besagt dass es nach spätestens zwölf Jahren einen neuen König geben muss. Doch zwei der vier Auen-Herren verweigern ihre Zustimmung auf eine frühzeitige Entscheidung.

- In der Hoffnung erneut durch die Hilfe fremder Heroen Hilfe zu erfahren, befiehlt die Dogeressa eine magische Zwiesprache mit den Elementen. Dies endet in einer Katastrophe, bei der unzählige Magier ihr Leben verlieren.

- Die "Alten" verzehren sich vor Gram ob ihrer Taten und der Konsequenzen. Sie fallen nacheinander in einen komatösen Schlaf und scheinen keine Träume mehr zu haben. Noch zeichnet sich nicht ab, was dies für Solonia bedeutet.

- Risol...bleibt ruhig...und wartet...scheinbar.


zuletzt bearbeitet 15.03.2015 22:16 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Stephan Buhl
Forum Statistiken
Das Forum hat 69 Themen und 272 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen